Sichere Geldanlage? Immer noch Rüstung!

Autsch! Schon wieder so politisch unkorrekter "Mist" hier in diesem Blog. Aber "wat mutt dat mutt".

Denn unzählige Menschen im deutschsprachigen Raum, sind aktuell auf der Suche nach dem "heiligen Gral der Geldanlage". Sie wollen wenigstens ein bischen Rendite und das aber bitte "ganz sicher".

Ich weiss, eigentlich müsste man jedem dieser Menschen sagen: Vergiss es!

Risikolose Rendite gibt es nicht mehr. Dankensbriefe sind an die Notenbanken zu richten und an die Politik, die diese Nullzinspolitik befördert, um die eigenen finanziellen Wolkenkuckuksheim-Versprechungen, notfinanzieren zu können.

Und eine Anlage in Aktien ist *immer* mit Risiko verbunden, es gibt keine absolute Sicherheit am Aktienmarkt. Punkt.

Selbst die "solidesten" Aktien, können 5 Jahre später ziemlich unsolide sein, ein unfähiger CEO oder ein Paradigmawechsel im Markt, reichen dafür völlig aus. Erinnert sich jemand daran, wie "solide" E.ON und RWE waren? 😛

Aber trotzdem gibt es ja Aktien, die relativ gesehen "sicher" sind. Denn die grösste Sicherheit entsteht daraus, dass die Geschäftsmodelle nicht in Frage stehen und deren Produkte "sicher" auch morgen noch nachgefragt werden.

Und da habe ich ein Angebot für Sie: Rüstungsaktien. Ich weiss, politisch sehr unkorrekt hier in Deutschland, aber trotzdem wahr.

Schon letzten November, habe ich das Thema im Artikel -> Luftfahrt, Raumfahrt und Rüstungsaktien - Stabiles Erfolgsmodell oder verwerfliche Anlage? < - ausführlich thematisiert.

Da habe ich Ihnen nicht nur 20 Namen genannt, sondern auch die moralische Frage adressiert, die jeder für sich selber beantworten muss. Infoern will ich das hier nicht wiederholen.

Weiterlesen ...

Teamprojekt „Champions“ – Ein Jahr danach

Vor ziemlich genau einem Jahr, haben wir unser "Champions" Teamprojekt vorzeitig beendet. Damit ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen - ein Jahr danach.

Für alle neuen Leser muss ich erst einmal erklären, worum es dabei ging und das können Sie am Besten verstehen, wenn Sie diesen Artikel im freien Bereich noch einmal lesen: -> Depot der Champions - Sicherheit durch Wachstum < -

Wir wollten also den Beweis antreten, dass stetiges, nachhaltiges Wachstum, letztlich grosse Sicherheit beim Kursverlauf verschafft, ganz besonders, wenn man aus solchen Unternehmen ein diversifiziertes Depot zusammen stellt.

Zeigen sollte das Projekt auch, dass Sicherheit vielleicht sogar besser in aussichtsreicher Zukunft, als in statischen, grossen Gewinnen und niedrigen Kennziffern zu finden ist, wie sie vor Jahren zum Beispiel auch noch bei RWE oder E.ON zu finden waren.

Dazu haben wir einen umfangreichen Prozess begonnen, mit dem wir in gut überlegten Schritten ein Universum von ca. 70 Kandidaten, bis auf einen engeren Kreis von 28 Kandidaten herunter gebrochen haben.

Dann wurde die Zeit aber zu knapp und die Sommerferien rückten näher, weswegen wir weitere fachliche Selektionsschritte - die ich noch vor hatte um weitere, weniger geeignete Kandidaten zu eliminieren - ausgelassen haben und in freier Abstimmung aus den 28 dann 10 Aktien selektiert haben, die den Teilnehmern "Pi-mal-Daumen" am Sinnvollsten erschienen.

Das Ergebnis ist daher einerseits die "28er Champions" Liste, die ich im Folgenden hier zum ersten Mal im freien Bereich vorstellen will. Diese Liste repräsentierte also kompetent im Teamprozess ausgewählte Kandidaten. In der Liste sind auch die 10 Aktien mit einem Stern markiert, die es dann in der Endauswahl in die 10er Liste schafften:

Weiterlesen ...

Biotech: Qualität und Wachstum

Vor gut drei Monaten, habe ich im Artikel -> Der Biotech-Sektor und die Verantwortungsethik < - ausführlich begründet, warum unter Investitions-Gesichtspunkten, nun ein guter Zeitpunkt sein könnte, sich langfristig im Sektor zu engagieren.

Heute will ich das unterstreichen und mit einem weiteren Argument begründen, das Sie vielleicht überraschen wird: Der Bewertung.

Aber dazu später mehr, zunächst schauen wir uns doch noch einmal den aktuellen Stand der Akkumulationszone an, die ich damals anhand des US Sektor ETFs "iShares NASDAQ Biotechnology Index Fund" (IBB) gezeigt hatte:

IBB 20.07.16

Wie ich schon vor drei Monaten sagte: Die technische Diskussion, ob der IBB schon um die 240 USD einen Boden ausgebildet hat, oder ob der Sektor vor der US Präsidentenwahl noch einen weiteren Schub nach unten Richtung 200 USD generiert, ist aus langfristiger Investmentsicht eher müssig.

Denn die langfristigen Aussichten des Sektors sind ausgezeichnet und es spricht viel dafür, dass Kurse des IBB im Bereich 200-260 USD, langfristig viel Freude machen werden. Und zwar unabhängig davon, ob politische Ängste um Preiskontrollen, den Sektor vor der Präsidentschaftswahl noch einmal nach unten zwingen, oder nicht.

Nun kommt aber ein weiteres Argument für diese Theorie:

Weiterlesen ...

Novartis, BP, Northrop Grumman, BAT und ???. Fünf Charts, die der Brexit nicht stört.

Während die medialen Schlagzeilen und Analysen durchaus berechtigt noch vom Brexit und seinen Folgen gefüllt sind, handeln die Marktteilnehmer wie immer sofort.

Für Immobilienunternehmen und Retailer im britischen Binnenmarkt, brechen nun schwere Zeiten an, bei diesen Aktien, muss man nun kein Aktionär mehr sein.

Aber auch die Eurozone wird lange unter erhöhter Unsicherheit leiden, was Investitionen in Unternehmen des Binnenmarktes, nicht unbedingt attraktiv macht. Der Satz von Mario Draghi über die -> potentielle Unregierbarkeit < -, zeigt was die Stunde vor allem in der Eurozone geschlagen hat. Sorgen sind sehr berechtigt und grosse Zuflüsse internationaler, institutioneller Investoren, daher eher unwahrscheinlich.

Aber das Kapital dieser Investoren, muss ja irgendwo hin, denn allerorten gibt es nur noch "renditeloses Risiko", wo früher "risikolose Rendite" war.

Da fügt es sich doch gut, dass es Bluechips gibt, die gerade so richtig in Bewegung zu geraten scheinen bzw bleiben und denen der Brexit herzlich egal oder manchmal sogar Konjunkturprogramm ist.

Oft spielen Währungsbewegungen dabei eine Rolle, denn eine fallende Währung wie das britische Pfund, erhöht auch die Gewinnaussichten, wenn die Einnahmen zum Beispiel in Dollar erzielt werden.

Hier sind mit Novartis, BP, Northrop Grumman, BAT und einem Fragezeichen fünf dieser Aktien ohne weitere Kommentare. Es sind ganz unterschiedliche Aktien, aus ganz unterschiedlichen Sektoren und Branchen.

Aber alle generieren gerade hoch interessante Wendeformationen oder bleiben störrisch in stabilen Aufwärtstrends.

Sorgen wegen der Eurozone? Sorgen wegen des Brexits? Eher nicht hier und das ist doch schon alleine deshalb einen Blick wert.

Warum sollen wir uns als Anleger auch in dunklen Pfuhlen suhlen oder uns mit den Risiken von MikroCaps abquälen, wenn wir mit Bluechips direkt zum Licht hoch fahren können?

Und es gibt derzeit noch viel mehr. Man muss nur richtig hinschauen. Tun Sie es einfach. Oder stossen Sie zu uns dazu.

Weiterlesen ...

Sektorenwahl – Was Archer Daniels Midland, Qualcomm und Biogen gemeinsam haben

Es gibt prinzipiell drei Arten, an die Aktienanlage heran zu gehen.

Man kann ganze Indizes und Märkte kaufen und sich damit nur für die ganz grossen Marktbewegungen interessieren.

Man kann auch einzelne Aktien selektieren und kaufen und sich intensiv mit deren individuellen Chancen und Risiken befassen.

Oder man kann einen Mittelweg gehen und sich auf die Auswahl erfolgsträchtiger Sektoren konzentrieren, die ein bestimmtes Marktsegment definieren.

Ich selber bin Fan dieser Sektorenwahl, denn wenn ein Sektor "en vougue" ist, dann macht die Wahl der einzelnen Aktien selten einen grossen Unterschied - die Flut hebt dann (fast) alle Boote.

Umgedreht aber, kann ein Index lange seitwärts laufen und vermeintlich unbeweglich aussehen, während es unter der Decke des Index massive Bewegungen bei den Sektoren gibt.

Genau das haben wir auch im ganzen letzten Jahr im S&P500 erlebt. An der Oberfläche, scheint der im Bereich um 2.000 Punkte seitwärts zu mäandrieren, unter der Decke aber gab es Sektoren die massivst verprügelt wurden und andere die hervorragend gelaufen sind.

Wer nur den Index wählte, konnte kaum Geld im S&P500 verdienen. Wer die richtigen Sektoren selektierte, hatte dagegen erhebliche Gewinne.

Aus diesem Grund ist die Sektorenauswahl auch immer wieder Thema bei uns im Premium-Bereich und ich will Ihnen heute auch im freien Bereich, mal drei aussichtsreiche Sektoren und darin "Bluechips" als Idee aufzeigen.

Weiterlesen ...

Warum Deutsche Bank und Commerzbank so steigen und von der Sucht, eine Ursache zu finden

Gestern haben Deutsche Bank mit gut 9% Plus und Commerzbank mit gut 7% Plus, eine gewaltige Rally hingelegt. Schaut man auf die langfristigen Charts, ist das aber nur eine sehr, sehr kleine Entschädigung für einen jahrelangen, sehr gruseligen Abstieg.

Wenn Aktien sich so gewaltig bewegen, entsteht sofort ein Reflex, den die Medien glauben bedienen zu müssen. Es ist die Frage "Warum". Was ist also der Grund für diese Rally, die gestern den ganzen europäischen Bankensektor erfasste?

Weiterlesen ...

Der Biotech Sektor und die Verantwortungsethik

Es gibt wohl keinen Zweifel daran, dass der Biotech-Sektor langfristig - im Sinne eines Investments gesehen - zu den attraktivsten Sektoren überhaupt gehört.

Der Phase "viel Hype, wenig dahinter", ist der Sektor schon lange entwachsen und mit innovativen Medikamenten lassen sich riesige Margen erzielen. Und der weltweite Bedarf steigt und steigt, gerade im Bereich der Alters-Forschung und Alters-Krankheiten, tun sich riesige Felder auf.

Lange bot der Sektor aber keine sinnvolle Einstiegschance, er stieg und stieg unablässig. Seit Anfang 2015 ist es aber genau die Sorge um die Margen, die zur grössten und ausgedehntesten Korrektur seit Beginn des Bullenmarktes 2009 geführt hat. Diese will ich Ihnen hier anhand des US Sektor ETFs "iShares NASDAQ Biotechnology Index Fund" (IBB) zeigen:

Weiterlesen ...

Apple, Mosaic und Deere – Hier dreht sich was?!

Mit dem 01. März, scheinen die Märkte eine Charakteränderung vorgenommen zu haben, man fühlt sich wieder an die Jahre 2013 und 2014 erinnert, als es durch den "Bernanke/Yellen/Draghi-Put" nur eine Richtung gab: hoch.

Auch aktuell, haben wir es wieder mit einer "Buy the Rumor" Rally in freudiger Erwartung insbesondere der EZB-Sitzung am 10.03., aber auch der FED-Sitzung am 16.03. zu tun.

In Folge hellt sich das Bild des Marktes weiter auf, die klare "W" Formation im Leitindex S&P500, war dafür ja schon länger Hinweisgeber. Auffällig ist aber auch, wie viele in 2015 abverkaufte Aktien und Sektoren, mittlerweile markante Wendeformationen ausbilden, die noch einiges Potential in sich bergen.

Drei Bluechips dieser Kategorie, will ich Ihnen daher heute als "schnelle Ideen" zeigen.

Weiterlesen ...