Aktien sind Teufelszeug und die Börse ist eine Zockerbude!

Dieser Artikel richtet sich an alle, die normalerweise *nicht* auf Mr-Market landen würden. Nämlich an alle, die Aktien für "Teufelszeug" halten und die Börse für eine einzige "Zockerbude".

Deshalb auch dieser Titel, vielleicht konnte ich Sie ja über eine Suchmaschine hier her "locken", weil Sie Ihr Anlage-Mantra eingegeben haben und Gleichgesinnte suchen. Dann wartet nun eine Überraschung auf Sie. 😀

Wenn nicht und wenn Sie schon an Aktien interessiert sind, werden Sie nun wenig Neues lesen, aber schaden kann es bestimmt auch nicht, das dann noch einmal zu lesen. Zumal ich auch 20 konkrete Aktien nenne. 😉

Denn ich bedauere Ihnen sagen zu müssen, Ihre Haltung, die Aktien als "Teufelszeug" und die Börse als "Zockerbude" betrachtet, schadet einer Person ganz massiv: Ihnen! Und Ihrem Vermögen!

Man muss sich doch fragen, worauf Sie noch warten wollen. Schauen wir doch mal, wie es um die Geldanlage derzeit wirklich aussieht, Notenbanken und Politik sei Dank:

Weiterlesen ...

Warum Deutsche Bank und Commerzbank so steigen und von der Sucht, eine Ursache zu finden

Gestern haben Deutsche Bank mit gut 9% Plus und Commerzbank mit gut 7% Plus, eine gewaltige Rally hingelegt. Schaut man auf die langfristigen Charts, ist das aber nur eine sehr, sehr kleine Entschädigung für einen jahrelangen, sehr gruseligen Abstieg.

Wenn Aktien sich so gewaltig bewegen, entsteht sofort ein Reflex, den die Medien glauben bedienen zu müssen. Es ist die Frage "Warum". Was ist also der Grund für diese Rally, die gestern den ganzen europäischen Bankensektor erfasste?

Weiterlesen ...

Der Euro, der Dollar und die neuen „Masters of the Universe“



Die wahren "Masters of the Universe", an deren Wort die Märkte hängen, sind seit der Finanzkrise nicht mehr die Bankenchefs wie James Dimon (JP Morgan) oder Lloyd Blankfein (Goldman Sachs). Das ist Geschichte.

Nein, nach meinem Eindruck, hat sich ein kleiner Kreis von Technokraten, in Form der Notenbanker der grossen Währungen, als die neuen "Masters of the Universe" aufgeschwungen - oder man könnte auch etwas überspitzt sagen "selbstermächtigt".

Weiterlesen ...

Der Gegensatz zwischen medialer Aufmerksamkeit und Börsenerfolg

In der "Welt" wird dankenswerterweise mal wieder aufgearbeitet, dass mediale Bekanntheit und lautstark vertretene Meinung eher Kontraindikatoren sind, was Börsenerfolg angeht: -> Investmentfonds von Prominenten < -

Darunter sind ja auch besonders krasse Beispiele, leider wird eine wesentliche Ursache, die zu enttäuschenden Anlageergebnissen führt, in meinen Augen erneut nicht thematisiert.

Weiterlesen ...

Präsidentschaftswahl in den USA: Gibt es Auswirkungen auf den Aktienmarkt ?

Auch von den regelmässigen Beiträgen unserer mittlerweile -> 5 Kolumnisten < -, gibt es wie Sie wissen, ab und zu Auszüge im freien Bereich zu lesen.

Heute ist mal wieder "Tokay" an der Reihe, mit einer Betrachtung zu den Auswirkungen der US Präsidentschaftswahl auf den Aktienmarkt, die vor ein paar Tagen im Premium-Bereich erschienen ist.

Ich wünsche gute Erkenntnisse. Ihr Hari

Weiterlesen ...

Sinn und Unsinn von Stops

Das Verständnis der Grundlagen gehört zu jeder erfolgreichen Handelsstrategie und jeder wird für sich natürlich in Anspruch nehmen, dass er die Grundlagen verstanden hat.

Aber ist das wirklich immer so? Im Premium-Bereich versuchen wir auch immer wieder Grundlagen-Themen zu adressieren. So war der folgende Artikel der Beginn einer Reihe zu Sinn und Unsinn von Stops.

Dieser erste Teil adressiert die Grundlagen, der Grundlagen, nämlich die Frage, wofür die "Dinger" überhaupt gut sind und wofür nicht. Danach nähern wir uns in weiteren Artikeln unterschiedlichen Ausprägungen, wie zum Beispiel "Trailing Stops".

Ich wünsche gute Erkenntnisse:

Weiterlesen ...