FAQ Premium Mitgliedschaft

Warum eine kostenpflichtige Premium-Seite ?

Das „Wallstreet-Journal“ tut es. Die „Financial Times“ tut es. Die schweizer “Finanz und Wirtschaft” tut es. Die „New York Times“ sowieso schon länger. Und die „Welt“ nun auch. Alle diese Zeitungen beginnen für ihren Content im Web Geld zu verlangen. Und das völlig zu Recht, denn wie will man qualifizierten Journalismus aufrechterhalten, wenn es keiner honoriert? Glaubt etwa jemand, Journalisten bräuchten kein Gehalt und könnten ihre Familien nur von Glück und warmen Worten ernähren?

Auch dieser Blog ist Anfang 2013 an diesem Punkt angekommen. Wer Mr-Market.de seit 2011 verfolgt hat, dürfte bemerkt haben, welcher Aufwand dahinter steckt. Mittlerweile wurde der Blog, der primär als Hobby und aus Hilfsbereitschaft entstand, zu einem vollwertigen Job, den ich neben und parallel zu meinen eigenen Handelsaktivitäten betreibe. Auch eine GmbH wurde schon gegründet, betreibt den Blog und ist Ausdruck des professionellen Ansatzes, der Mr-Market.de auszeichnet.

Denn auf der einen Seite bestehen die direkten Kosten in Form von Serverkosten, Haftpflichtversicherung, Software-Lizenzen, Buchhaltung, Jahresabschluss, Steuerberatung etc. Und da dieser Blog weiter wachsen soll, braucht er auch schon Unterstützung auf der administrativen Seite. Damit ich weiter das tun kann, was ich am besten kann: zu schreiben, zu erklären und zu helfen. Und administrative Hilfe kostet nun einmal.

Weit stärker als die direkten Kosten schlagen aber für mich die Opportunitätskosten zu Buche. In der Zeit, in der ich hier für Sie jeden Tag tätig bin, kann ich weder Beratungsmandate annehmen, noch direkt am Markt agieren. Und dieser Effekt ist zunehmend durchschlagend und kostet mich hohe Summen an entgangenen Einnahmen. Denn ein Tag hat nun einmal nur 24 Stunden – leider. ;-)

So führte kein Weg daran vorbei, diesen Blog zu professionalisieren. Da es mir sehr viel Spass macht, für Sie zu schreiben und Ihnen zu helfen, will ich mit Ihnen den Weg der Professionalisierung gehen. Und ich will Mr-Market zu *dem* besonderen Platz im deutschsprachigen Web machen, der Sie mit unabhängigen, professionellen und sehr persönlichen Informationen eines der wenigen rein privaten Börsenprofis in Deutschland, aktiv durch den Börsentag begleitet.

Was kann ich als Premium-Mitglied erwarten ?

Zunächst einmal all das, was Sie schon kennen und lieben gelernt haben – und viel mehr.

Premium-Mitglieder können jeden Artikel lesen und den gesamten Inhalt von Mr-Market ohne Einschränkung nutzen, während gerade die spannendsten und aktuellsten Artikel für normale Mitglieder in der Regel nicht einsehbar sind, bzw. erst viel später freigeschaltet werden. Gerade bei aktuellen Artikeln zu konkreten Anlagen, hat die Aktualität hohe Bedeutung und zeitlicher Vorsprung macht einen grossen Unterschied.

Dreh- und Angelpunkt des Premium-Bereiches ist “Hari Live”. Hier schreibe ich über den Börsen-Tag verteilt, jede Menge topaktuelle Tip und Tricks, biete interessante Links an und kommentiere das Geschehen an den Märkten. Einige der Beiträge haben dabei durchaus den Umfang eines ganzen Artikels. “Hari Live” begleitet Sie kompetent und aktuell durch den Börsentag und stellt Ihre zentrale Anlaufstelle auf Mr-Market.de dar. Sollten im Blog an anderer Stelle Artikel veröffentlicht oder andere Änderungen vorgenommen werden, werden Sie auf Hari-Live darauf hingewiesen.

Damit Sie einen Eindruck bekommen, welcher Umfang und welche Aktualität Sie da tagtäglich erwartet, habe ich das Archiv einer abgelaufenen Woche für alle registrierten Leser freigeschaltet. Schauen Sie -> hier <- und gewinnen Sie einen Eindruck von Art, Inhalt und Umfang von Hari Live. Ein Dienst dieser Güte und Aktualität ist in Deutschland höchst selten, mir selber ist kein anderer vergleichbarer Dienst bekannt, der Sie so durch den Tag führt.

Der Schwerpunkt von Hari Live liegt dabei auf der Hilfe zur Selbsthilfe. Ich will Ihnen weniger konkrete Trades vorkauen, sondern Sie so begleiten, dass Sie in Zukunft selbstständig an den Märkten erfolgreich sein können. Trotzdem werden Sie auch immer wieder konkrete Setups und Ideen finden, aus denen sich profitable Gelegenheiten ergeben.

Neben Hari Live finden Sie auf Mr-Market weitere Kolumnen kompetenter Autoren zu Teilaspekten des Marktgeschehens. Die aktuellen Kolumnisten finden Sie -> hier <-. Und Sie finden das grosse Foren-Board, in dem eine aktive und hilfsbereite Community, sich gegenseitig unterstützt und miteinander diskutiert. Dabei ist die Kultur im Board von Vertrauen, Respekt und Hilfsbereitschaft geprägt. Die typischen Ego-Schlachten, Selbstdarsteller und Trolle öffentlicher Foren, gibt es hier nicht.

Darüber hinaus bin ich selber in Kommentaren und im Forum aktiv mit Rat und Tat unterwegs. Dieser direkte Kontakt und die damit verbundenen Tips, Hinweise und Erklärungen sind exklusiv auf die Premium-Mitglieder konzentriert.

Und zu guter Letzt bin ich bei Bedarf der Leser auch bereit, einmal im Jahr in geeigneter Form ein persönliches Treffen zu ermöglichen, so dass wir uns ganz real kennen lernen können und uns mal von Angesicht zu Angesicht in einem grösseren Kreis mit einem Drink in der Hand austauschen können. Damit wir eine echte, eingeschworene Community werden. In der Community haben sich in grossen Städten selbstständig schon erste Stammtische organisiert, die zu meinem Ankerpunkt für persönliche Treffen werden.

Ich betone, die obigen Zeilen sind nicht mehr als der jetzige Stand der Premium-Services. Einen vertraglichen Anspruch darauf haben Sie nicht und ich behalte mir vor, diese Dinge zu ändern. Ich werde bestimmt die eine oder andere Idee verwerfen und dafür andere generieren. Der Content auf Mr-Market.de wird auch in Zukunft das Ergebnis eines interaktiven und dynamischen Austausches zwischen Ihnen und mir sein. Die Meinung der Premium-Mitglieder wird dabei für mich massgeblich sein.

Ist das oben Beschriebene die vertragliche garantierte Leistung als Premium Mitglied ?

Im rechtlichen Sinne Nein. Da ich bisher – bis auf administrative Hilfe – alles rund um den Blog alleine betreibe, bin ich den klassischen Risiken wie Krankheit etc. ausgesetzt und habe kein Backup. Ausserdem muss ich auch mal Urlaub machen und meine Familie hat zu Recht auch Wünsche an mich. Mit meinen rechtsverbindlichen Zusagen muss ich daher vorsichtig sein.

Abgesehen davon, will ich mir die Flexibilität erhalten, den Service nach Ihren Bedürfnissen zu verändern und anzupassen. Zu starke Vorfestlegung ist dabei hinderlich. Wenn man etwas ändert, gibt es immer die einen denen es gefällt und die anderen, denen das nicht gefällt.

Ich garantiere Ihnen daher für die Jahresgebühr, dass ich an ca. 200 Tagen im Jahr für Sie auf Mr-Market.de schreibe. Sollte ich diese Leistung über das Jahr nicht erbringen können, haben Sie einen anteiligen Anspruch auf Rückerstattung Ihrer Jahres-Gebühr. Weiterhin garantiere ich Ihnen eine Verfügbarkeit der Mr-Market.de Website von über 90% der Zeit im Jahr.

Darüber hinaus garantiere ich erst einmal nichts. Die oben genannten aktuellen Leistungen und Inhalte zum heutigen Stand sind erst einmal unverbindlich und nicht garantiert. Und ich garantiere auch weder Umfang, noch Inhalt dessen, was ich schreibe. Wie sollte ich denn auch ? Dass ich mich natürlich bemühen werde, Ihnen weit mehr als nur 200 Artikel im Jahr zu bieten, müssen Sie mir erst einmal glauben. Einen rechtlichen Anspruch darauf räume ich Ihnen nicht ein. Wenn Sie mir dieses Vertrauen nicht schenken wollen, sollten Sie besser nicht Premium-Mitglied werden.

Die Zahl der 200 Tage entsteht bei eher 240 Handelstagen im Jahr aus der Tatsache, dass auch ich mal Urlaub machen will oder krank sein werde oder sonst wie verhindert bin, zum Beispiel auch durch geschäftlichen Reisen in Sachen Mr-Market.de.

Warum so teuer ?

Mit aktuell 285,60€ im Jahr inklusive Mehrwertsteuer für das erste Mitgliedsjahr – und damit für 240/12 = 20€ Netto pro Monat – kostet Sie die Premium Mitgliedschaft auf Mr-Market ungefähr so viel, wie eine der wöchentlich erscheinenden Anlegerzeitschriften, die Sie aus dem Zeitungskiosk kennen. Dafür bekommen Sie hier aber tägliche, topaktuelle und vor allem völlig unabhängige Analysen und Meinungen von einem privaten Profi, der kein Interesse daran hat, Ihnen eine Anlage aufzuschwatzen.

Abgesehen davon liefert Ihnen Mr-Market.de etwas, was es in Deutschland ansonsten kaum gibt: Anleitung, Coaching und Mentoring zum Umgang mit den Märkten an konkreten Beispielen. Hier können Sie wirklich lernen, wie Sie Ihre Ergebnisse am Markt verbessern.

Selbst wenn Sie auf Mr-Market im Jahr nur einen einzige sinnvolle Idee finden oder Sie nur ein einziger lehrreicher Beitrag ein Stück weiter bringt, dürfte das für Sie weit mehr als 300€ Gewinn bzw. vermiedenen Verlust an der Börse bedeuten.

Und noch besser, alle folgenden Mitgliedsjahre kosten Sie nach aktueller Preisliste dann nur noch 238,00€ inklusive Mehrwertsteuer, oder 200€ Netto. Der 20%ige Aufschlag im ersten Jahr ist damit begründet, dass ich bei Neumitgliedern erhöhten Aufwand habe und ich will Sie auf Dauer zu einem zufriedenen Mitglied der Community machen, wie so viele vor Ihnen. Und ich will nicht, gerade nur “mal schnell” einen neuen Leser “mitnehmen”, der dann nach einem Jahr wieder weg ist.

Wenn Sie das trotzdem als “teuer” empfinden und glauben Sie fänden im „Umsonst-Internet„ vergleichbare Qualität, Aktualität und vor allem Unabhängigkeit wie bei Mr-Market, dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg !

Warum so billig ?

Gute Frage, da ich Ihnen ja nicht nur ein journalistisches Produkt zum passiven Lesen anbiete, sondern ich Ihnen als Hari mit Meinung und Rat als Mentor und Coach zur Verfügung stehe. Viele Leser haben schon von meinen Erklärungen und Erläuterungen profitiert und ihre Anlage- bzw Trading-Ergebnisse so verbessert. Zeigen Sie mir eine Pressepublikation, bei der Sie mit erfahrenen Wirtschaftsredakteuren im permanenten Austausch stehen können.

Letztlich ist das Angebot daher eher mit einem (typischerweise teuren) Lehrgang zu vergleichen, der Ihnen konkretes Wissen und Können zu den Märkten vermittelt. So etwas gibt es meines Wissens kaum irgendwo! Kennen Sie Börsenkurse mit Marktprofis, die das ganze Jahr laufen? Haben Sie eine Vorstellung, was die wenigen guten Angebote kosten ?

Trotzdem geht es mir nicht darum, hier um jeden Preis monetären Ertrag heraus zu holen. Mit der Mitgliedschaftsgebühr, habe ich einfach eine halbwegs faire Gegenleistung von Ihnen, mit der Sie Ihr ernsthaftes Interesse an meinen Inhalten ausdrücken. Nicht mehr und nicht weniger.

Es geht mir nach wie vor primär darum, Ihnen und vielen anderen privaten Anlegern zu helfen, Ihr Wissen und Können im Zusammenhang mit den Märkten zu steigern und so erfolgreicher zu werden.

Wer Mr-Market.de schätzt und ernsthaft daran interessiert ist, seine Fähigkeiten an der Börse zu verbessern, wird den Wert der Premium-Mitgliedschaft leicht erkennen. Auch für Studenten und andere ohne regelmässiges Einkommen, dürften 20€ Netto pro Monat ein Beitrag sein, der zu “stemmen” ist.

So kann ich den Premium-Mitgliedern meine ganze Energie zur Verfügung stellen und damit meine Energie primär auf diejenigen richten, die daran auch ein besonderes Interesse haben.

Welche technischen Voraussetzungen brauche ich, um die Inhalte nutzen zu können ?

Mr-Market basiert auf einer klassischen -> WordPress <- Installation. Die Inhalte können daher prinzipiell über alle Internet-Browser von allen Systemen genutzt werden, die auch von WordPress unterstützt werden.

Wo kann ich die Premium-Mitgliedschaft beantragen ?

Das ist ganz einfach. -> HIER <- geht es los.

Aber Achtung, das Formular können Sie nur aufrufen, nachdem Sie schon im Blog mit Usernamen -> registriert <- sind. Dieser Username wird bei der Anmeldung automatisch eingefügt.

Sie werden dann im folgenden durch die Schritte geführt.

Warum gibt es keine Monatsabos, sondern nur eine Jahresmitgliedschaft ?

Ganz einfach, der logistische Aufwand. Ich betreibe das (noch) alles alleine und hinter jedem Buchungsvorgang hängt ein “Rattenschwanz” an gesetzlichen, buchhalterischen, technischen (Blogsoftware, Plugins, Server) und organisatorischen (Rechnung, Storno etc.) Aufwänden.

Damit ich meine Zeit nicht alleine mit Büroorganisation verbringe und wirklich für Sie da sein kann, muss ich diesen Aufwand minimieren, soweit es geht. Abgesehen davon, auch bei Zeitschriften-Abonnements sind Jahresabos etwas ganz Normales.

Ab wann beginnt meine Jahresmitgliedschaft ?

Mit dem Zeitpunkt der Freischaltung, also mit dem ersten Tag, an dem Sie die Inhalte lesen und nutzen können.

Muss ich Kündigungsfristen beachten ?

Nein, ich bemühe mich, diesen Vorgang für Sie so einfach und fair wie möglich zu gestalten. Es gibt deshalb bei der Premium-Mitgliedschaft keine automatische Verlängerung und keine Kündigungsfristen. Vor Ablauf der Premium-Mitgliedschaft werden wir Sie daran erinnern und Ihnen möglicherweise eine Verlängerung anbieten. Dann können Sie frei entscheiden, ob Sie weiter dabei bleiben wollen. Wenn Sie nichts tun, läuft die Premium-Mitgliedschaft einfach aus.

Wie kann ich zahlen ?

Der von mir bevorzugte Weg, ist die klassische Überweisung auf das deutsche Firmen-Konto, das Ihnen im Verlaufe des Anmeldevorgangs zur Premium-Mitgliedschaft angezeigt wird.

Die zeitliche Verzögerung bis das Geld eingegangen und die Widerrufsfrist abgelaufen ist, können Sie dadurch umgehen, dass Sie auf dem Anmeldeformular um sofortige Vertragserfüllung und Freischaltung im Vertrauen bitten. Dazu bin ich in der Regel bereit, ohne dass Sie darauf einen Rechtsanspruch haben.

Alternativ können Sie auch mit diversen Kreditkarten über Paypal zahlen, ein entsprechender Button wird im Bestellvorgang zur Verfügung gestellt. Eine Mitgliedschaft bei Paypal ist dafür nicht erforderlich.

Im Gegensatz zum regulären Beitrag für das erste Mitgliedsjahr von 285,60€ (240€ ohne MwSt), kostet die Premium-Mitgliedschaft über Paypal ca. 3% mehr, also 295,12€ (248€ ohne MwSt), um die anfallenden Paypal-Kosten abzudecken. Wählen Sie diesen Weg also nur, wenn Sie keine sinnvolle Möglichkeit einer Direktüberweisung haben.

!! Denken Sie bei einer Zahlung unbedingt daran, Ihren Nickname im Blog bei der Zahlung anzugeben ! Wir sind sonst nicht in der Lage, Ihre Zahlung zuzuordnen !!

Habe ich als Verbraucher ein 14-tägiges Widerrufsrecht entsprechend der EU VerbraucherRechteRichtlinie ?

Nach altem Recht bis 13.06.14, waren digitale Inhalte und Presseerzeugnisse bewusst vom Widerrufsrecht ausgenommen, da man diese ja nicht „prüfen“ und dann zurückschicken kann. Denn das “Produkt” besteht ja nicht aus dem Medium (Papier oder Internet), sondern aus dem intellektuellen Gut der Inhalte. Wäre ein Rücktrittsrecht hier möglich, dürften alle Verlage schnell Pleite sein. Denn eine Zeitschrift ist in einer Stunde gelesen und damit die bezahlte Leistung schon vollständig vom Kunden abgerufen. Für eine „Rücksendung“ sind journalistische Inhalte also perse nicht geeignet – egal ob sie nun in gedruckter Form oder auf PDF oder im Internet vertrieben werden.

Leider hat der Gesetzgeber im Zuge der Änderungen zur EU VerbraucherRechteRichtlinie, die Situation (in meinen Augen) unnötig verkompliziert. Für gedruckte Magazine und Zeitschriften besteht die Ausnahme fort, ein Widerrufsrecht existiert nicht. Bei den identischen Inhalten – nur in digitaler Form ohne physischen “Datenträger” – muss nun aber ein zweistufigen Verfahren ablaufen. Einerseits besteht für den Vertrag an sich, für Verbraucher das Widerrufsrecht. Andererseits erlöscht dieses, sobald mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird, sprich die Inhalte herunter geladen oder angeschaut werden.

Für Sie als neues Mitglied bedeutet das konkret:

Erst einmal haben Sie formal, aus Sicht des Vertrages, ein 14-tägiges Widerrufsrecht gemäß der -> Widerrufsbelehrung <-.

Dieses Widerrufsrecht erlischt aber, sobald Sie Zugang zu den digitalen Inhalten erhalten, sprich sobald Sie von uns freigeschaltet werden. Da mit der Freischaltung (die man gedanklich einem Download gleichsetzen kann) aber Ihr Widerrufsrecht erlöscht, müssen Sie die sofortige Freischaltung und Vertragserfüllung durch uns, explizit beantragen und damit verbunden auch Ihre Kenntnis noch einmal bestätigen, dass Ihr Widerrufsrecht damit erlöscht. Genau das schreibt die neue Rechtslage vor.

Wenn Sie das nicht tun, können wir Sie erst nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist für die Inhalte freischalten. Am Ende existiert für Sie defacto kaum ein Unterschied zum alten Recht, alleine der zweistufige Prozess wird nun erzwungen. Glauben Sie mir, ich hätte mir eine einfachere Rechtslage bei digitalen Inhalten gewünscht, aber ich bin nicht der Gesetzgeber.

Entscheiden Sie also bitte vor der Anmeldung, ob Mr-Market etwas für Sie ist. Sie kennen diesen Blog nun seit Anfang 2012 und wissen genau, was Sie erwartet. Wenn nicht, können Sie hunderte frei lesbare Artikel durcharbeiten, um einen Eindruck zu bekommen. Wenn auch das nicht reicht, wenden Sie sich vorab an uns mit Ihren konkreten Fragen.

Warum nehmen Sie nur Mitglieder aus D-A-CH auf?

Diese Begrenzung bedauern wir sehr. In einer offenen Welt freuen wir uns eigentlich über jedes Mitglied, egal ob aus Grönland oder Papua-Neuguinea.

Leider macht uns aber das sehr komplizierte Umsatzsteuerrecht bei digitalen Gütern einen Strich durch die Rechnung. Dieses sieht vor, dass die Umsatzsteuer bei digitalen (nicht körperlichen) Gütern, nach den Regelungen des Landes des Mitglieds abzuführen ist. Ein Mitglied aus einem “exotischen” Land würde also genügen, dass wir uns mit den landesindividuellen Steuer- und Rechnungslegungsvorschriften auseinander setzen müssten. Das ist vielleicht für Grosskonzerne machbar, für uns aber undenkbar und völlig unwirtschaftlich.

Zu unserem grossen Bedauern bleibt uns daher nichts anderes übrig, als Mitglieder mit Rechnungsadresse ausserhalb Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechenstein abzulehnen.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wir mit Ihnen nur über die von Ihnen angegebenen Telekommunikationswege kommunizieren werden. Auch die Rechnung wird auf elektronischem Weg und nicht in Papierform verschickt.

Falls Sie das Thema interessiert, zu dem Thema ist auch ein Artikel erschienen: -> Neues EU Umsatzsteuerrecht <-

Muss denn dieser ganze juristische Apparat sein ? Bisher war das doch auch nicht nötig !

Glauben Sie mir, ich würde liebend gerne auf diesen ganzen „Kladderadatsch“ rund um AGBs, Widerrufsbelehrungen, Datenschutzbestimmungen usw. verzichten. Das kostet nur Zeit, Geld und Nerven. Am liebsten wäre mir, wir könnten das wie in den „alten Tagen“ abhandeln. Wir geben uns virtuell die Hand und wickeln unseren “Handschlagvertrag” einfach ab. Und sollte es mal Unstimmigkeiten geben, regeln wir das, wie sich das unter Ehrenleuten gehört. Darüber hinaus gilt das BGB und fertig.

Leider ist das aber im Jahr 2014 in Deutschland ein schöner Traum. Es gibt zu viele Vorschriften und vor allem zu viele Fussangeln, die zu einer teuren Abmahnung führen können. “Abmahngeier” gibt es da draussen genug, die nur auf fehlende Informationen warten. Deshalb muss das halt alles sein. Dient ja auch nur zu Ihrem Schutz, Regulierung und Vorschriften sind ja immer gut. :P

Wer ist denn mein Vertragspartner ?

Das ist die “Seldon Digital GmbH” laut Impressum. Einziger Gesellschafter und Geschäftsführer bin derzeit ich, Michael Schulte, auch als “Hari” bekannt. Defacto schliessen Sie also einen Vertrag mit mir, rechtlich gesehen aber mit einer GmbH, die ich zur Abwicklung der geschäftlichen Vorgänge zwischengeschaltet habe.

Michael Schulte – aka „Hari“
Geschäftsführender Gesellschafter Seldon Digital GmbH
Seefeld den 13.06.2014