Der Dreisprung der Aktienauswahl

Lage & Szenarien vom 12.05.2024

Der Dreisprung zu finanziellem Wohlbefinden lautet

  • Gefühle ausschalten
  • Daten anschauen
  • Verstand einschalten.

Gefühle schalte ich aus, indem ich Powell, Putin, Xi (usw.) und ihre tagesaktuellen Befindlichkeiten ignoriere. Ich vergesse Expertenmeinungen. Nachrichten rauschen durch. Das enthysterisiert und solchermaßen entspannt werde ich zum mündigen Privatanleger in Aktien und fokussiere mich auf:

Daten. Die modernen Zeiten ermöglichen es mir, auf ein weltweites Datenangebot zuzugreifen. Die Kunst besteht darin, den Zahlenwust mit wenig Aufwand in den Griff zu bekommen, das heißt auf die Anlagewerte einzudampfen, die es lohnen, genauer betrachtet zu werden. Ich mache das beispielhaft für den US-Aktienmarkt, der einen der spannendsten Wirtschaftsräume der Welt darstellt. Das Vorgehen für anderen Märkte wäre ähnlich.

In den Auswahltopf gebe ich sämtliche greifbaren US-Aktien, die an den Börsen AMEX, NASDAQ, NYSE gehandelt werden. Das sind Tausende. Ich möchte obskure Buden ausschließen und filtere darum auf Unternehmen über 10 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung. Daraus möchte ich Kandidaten fischen, bei denen ich nach meinen Kriterien eine erhöhte Wahrscheinlichkeit sehe, dass sie künftig eine gute Kursentwicklung nehmen. Mehr ist nicht möglich, als die Wahrscheinlichkeit auf der Trefferseite ein klein wenig zu erhöhen.

Weiterlesen auf -> depoleon.de <-

Hier die -> Autoren von Mr. Market <-