Alte Weisheit – doppelt wichtig

Sie wissen immer noch nicht, was Sie von der Markttechnik zu halten haben?

Alte Volkswirtschaftsprofessoren mit begrenztem Horizont erzählen Ihnen, dass diese ja nur "Hokuspokus" wäre?

Sich selbst überschätzende Jünglinge wollen Ihnen, inklusive vieler bunter Linien, damit die sichere Zukunft weissagen?

Nun gut, ich kann verstehen, dass man da verwirrt ist. Warum trauen Sie dann statt dessen nicht lieber dem, was Sie selber sehen können, wenn Sie mal genau hinschauen?

Gehen wir doch ein Jahr zurück und lesen Sie bitte noch einmal, was ich Ihnen damals in diesem Artikel geschrieben habe:

-> DIe Märkte vor dem Sprung - Was gute technische Analyse leistet <-

Bitte lesen Sie es unbedingt noch einmal, ohne das ist der folgende Kontext nicht zu verstehen. Damals hat die Markttechnik klar das Sprungpotential des Marktes aufgezeigt, der Tiger drückte schon den Rücken durch. Die Richtung des Sprungs war aber offen, auch wenn sie sich mit Tendenz nach oben andeutete.

Und das ist nun daraus geworden:

Da haben Sie, was Markttechnik wirklich leistet und was nicht. Sie kann *nicht* die präzise Zukunft vorher sehen und bestenfalls Wahrscheinlichkeiten an verschiedene Szenarien heften. Und sie ist trotzdem - oder gerade deswegen - voller wichtiger Signale.

Weder der Professor mit Scheuklappen, noch der sich überschätzende Jüngling, haben also die Substanz verstanden, weil beide glauben, dass Markttechnik die präzise Zukunft weissagen will. Markttechnik ist aber genau dann ein mächtiges Instrument, wenn man sie einzusetzen versteht.

Wer mit einem Hammer eine Schraube rein drehen will, wird schliesslich auch scheitern, was nicht das Problem des Hammers ist. 😉

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

Die Märkte vor dem Sprung – Was gute technische Analyse leistet

Eine bei Laien weit verbreitete Misskonzeption zur technischen Analyse ist, dass von der technischen Analyse klare direktionale Aussagen erwartet werden, auch wenn der Markt selber keinen klaren Trend zeigt.

Das kann aber nicht funktionieren, denn gute technische Analyse vermittelt ein zutreffendes Bild des Marktzustandes und erfindet nichts hinzu, was nicht vorhanden ist. Oder in anderen Worten, wenn der Markt richtungslos ist, woher soll dann seriöse technische Analyse eine Richtung kennen?

Immer wieder erlebt man dann, dass sobald Anleger das begriffen haben, sie technische Analyse als "wertlos" betrachten. Der naive Wunderglaube, dass irgend jemand - wahlweise die technische Analyse, das Börsenmagazin, der Wahrsager oder der Guru - einem sagen würde, was morgen die (Börsen-) Zukunft bringt, ist einfach nicht auszurotten. Und das Ganze dann bitte noch "kostenlos" oder für 4,99€ im Abo. Lachhaft!

Dabei hat seriöse Information über den aktuellen Marktzustand hohe Bedeutung. Auch aus der Information, dass der Markt gerade trendlos ist, lassen sich wichtige Handlungsempfehlungen ableiten - in dem Fall zum Beispiel mal "die Füsse still zu halten".

Stellen Sie sich doch mal folgende, fiktive Situation vor:

Weiterlesen ...Die Märkte vor dem Sprung – Was gute technische Analyse leistet