FAQ Premium Mitgliedschaft

Warum eine kostenpflichtige Premium-Seite?

Weil Qualität etwas wert ist. So einfach. Und gerade im Finanzmarkt ist es immens wichtig zu wissen, dass die Quellen die man für das eigene Vermögen nutzt, keine verdeckte wirtschaftliche Agenda haben.

Da ist eine offene Finanzierung via Mitgliedschaftsgebühren die mit Abstand sauberste Sache. Dafür gibt es hier dann auch keine Werbebanner, keine "Advertorials" und sonstigen Schleichwerbungs-Schmu, mit dem hinter der Fassade der redaktionellen Arbeit bezahlte wirtschaftliche Interessen verfolgt werden. Das Web ist voll davon, jede Woche bekomme ich mehrere solcher Angebote von diversen Agenturen und sie können fest davon ausgehen, dass viele andere Seiten und Blogs darauf aktiv eingehen, sonst würde es diese Agenturen gar nicht geben.

Mr-Market war Anfang 2013 an einem Entscheidungspunkt angekommen. Was primär als Hobby und aus Hilfsbereitschaft entstand, wurde zu einem vollwertigen Job, den ich neben und parallel zu meinen eigenen Handelsaktivitäten betreibe. Auch eine GmbH, die Seldon Digital GmbH, wurde damals gegründet, betreibt den Blog und ist Ausdruck des professionellen Ansatzes, der Mr-Market.de auszeichnet.

Es führte damals einfach kein Weg daran vorbei, diesen Blog zu professionalisieren, um seine Qualität hoch zu halten. Da es mir sehr viel Spass macht, für Sie zu schreiben und Ihnen zu helfen, wollte und will ich Mr-Market zu *dem* besonderen Platz im deutschsprachigen Web machen, der Sie mit unabhängigen, professionellen und sehr persönlichen Informationen eines der wenigen rein privaten Börsenprofis in Deutschland, aktiv durch den Börsentag begleitet.

Auf diesem Weg sind wir nun sehr weit gekommen. Tausende Artikel und eine aktive und engagierte Community, die teilweise seit den Anfängen dabei ist, künden eindrucksvoll davon.

Und dieser Weg des kontrollierten, ruhigen Wachstums soll konsequent weiter gehen, eine derart kompetente Börsen-Community, ohne jegliche wirtschaftliche Abhängigkeit, ist höchst selten und schafft großen Wert.

Dass Mr-Market trotzdem weit günstiger als vergleichbare Angebote ist, hat damit zu tun, dass ich vor allem eine dauerhaft zusammenstehende Community aufbauen will und es mir seit nun 9 Jahren nicht um den schnellen Umsatz geht, meine Brötchen kann ich definitiv auch ohne den Blog bezahlen. 😉

Ihre Zahlung hat für mich also sehr wohl Bedeutung, aber weder als primärer Broterwerb, noch als rein gewinnorientiertes Gewerbe, sondern nur insofern, als ihre Zahlung ein wichtiger Beweis für ihr ernsthaftes Interesse an Mr-Market und ihre Wertschätzung meiner Arbeit ist.

Insofern selektiert die Zahlung bewusst alle, die wirklich ernsthaft an den Inhalten interessiert sind und sich persönlich weiterentwickeln wollen. Und nur diesen Mitgliedern will ich auch meine ganze Aufmerksamkeit schenken. Wer diese Hürde nicht nehmen will, dem winke ich nach und wünsche viel Erfolg.

Die Mitglieder aber betrachte ich wie eine große, weit verzweigte "Familie", der ich mich verbunden und auch verpflichtet fühle, diese nicht ins Unglück laufen zu lassen und sie bei der Entwicklung zu begleiten. Ich bin sozusagen der Captain dieses Raumschiffes "NCC-2873 MrMarket" und ich trage diese Verantwortung gerne, es ist Teil meines Lebens und besser so, als nur das Geld zu zählen und in den Sonnenuntergang zu schauen. 😛

Was kann man als Premium-Mitglied erwarten?

Premium-Mitglieder können jeden Artikel lesen und den gesamten Inhalt von Mr-Market nutzen, ca. 9 von 10 Artikeln sind auf den Premium-Bereich begrenzt. Dabei sind es gerade die spannendsten und aktuellsten Artikel, die für alle anderen in der Regel nicht einsehbar sind, bzw. im Einzelfall erst viel später freigeschaltet werden. Gerade bei aktuellen Artikeln zu konkreten Anlagen, hat die Aktualität hohe Bedeutung und zeitlicher Vorsprung macht einen grossen Unterschied.

Mr-Market bietet ihnen aber nicht nur diese Marktbegleitung, sondern jede Menge Setups und Ideen von Swing-Trades bis zu Investments, Hintergrundtexte, Grundlagenvermittlung und eine aktive Community mit einem freundlichen, "erwachsenen" Umgang.

Konkret bietet Ihnen Mr-Market stand September 2020:

  1. Einen umfassenden, einordnenden Wochenausblick, typischerweise Sonntag Abend. Sie können diesen Wochenausblick wie einen "Börsenbrief" sehen.
  2. Von Montag bis Donnerstag jeweils einen täglichen Hari Live Stream, in dem ich das Börsen- und Wirtschaftsgeschehen des Tages in vielen Kommentaren begleite.
  3. Videos nach Bedarf um Dinge zu visualisieren, die im Video besser zu vermitteln sind.
  4. Umfangreiche Grundlagenartikel zu allen Themen rund um die Geldanlage, mittlerweile haben sich ca. 500 dieser Art im Blog angesammelt.
  5. Ein sich aktiv austauschendes Forum, in dem Schaumschläger und Trolle völlig abwesend sind, weil diese durch den Filtereffekt der Community gar nicht erst beitreten.
  6. Die Möglichkeit mir (oder der kompetenten Community) direkte Frage zu Anlagethemen zu stellen.
  7. Persönliche Treffen (Stammtische) quer über D-A-CH in Eigenorganisation der Mitglieder

Es versteht sich von selbst, dass diese Leistung mit täglicher Begleitung weit mehr als ein wöchentlich erscheinender "Börsenbrief" ist, die im deutschsprachigen Raum typischerweise so um die 500€ im Jahr kosten.

Der Schwerpunkt von Mr-Market liegt dabei auf der Hilfe zur Selbsthilfe. Ich will Ihnen weniger konkrete Handlungen vorkauen, sondern Sie so begleiten, dass Sie in Zukunft selbstständig an den Märkten erfolgreich sein können. Trotzdem werden Sie auch immer wieder konkrete Setups und Ideen finden, aus denen sich profitable Gelegenheiten ergeben.

Ich betone, die obigen Zeilen sind nicht mehr als der jetzige Stand des Premium-Bereiches. Einen vertraglichen Anspruch darauf haben Sie nicht und ich behalte mir vor, diese Dinge zu ändern. Ich werde bestimmt die eine oder andere Idee verwerfen und dafür andere generieren. Der Content auf Mr-Market.de wird auch in Zukunft das Ergebnis eines interaktiven und dynamischen Austausches zwischen Ihnen und mir sein. Die Meinung der Premium-Mitglieder wird dabei für mich massgeblich sein.

Ich garantiere Ihnen für die Jahresgebühr, dass ich an ca. 200 Tagen im Jahr für Sie auf Mr-Market.de schreibe. Sollte ich diese Leistung über das Jahr nicht erbringen können, haben Sie einen anteiligen Anspruch auf Rückerstattung Ihrer Jahres-Gebühr. Weiterhin garantiere ich Ihnen eine Verfügbarkeit der Mr-Market.de Website von über 90% der Zeit im Jahr. Alles Weitere ergibt sich dynamisch und in Kommunikation mit den Mitgliedern, für deren Bedürfnisse ich immer ein Ohr habe.

Warum so teuer?

Mit Brutto 490,00€ als Festpreis inklusive jeweiliger gesetzlicher Umsatzsteuer für das erste Mitgliedsjahr, kostet die Premium Mitgliedschaft auf Mr-Market etwas mehr, als eine der wöchentlich erscheinenden Anlegerzeitschriften, die Sie aus dem Zeitungskiosk kennen. Und kostet ungefähr so viel, wie ein typischer, wöchentlich erscheinender "Börsembrief" im deutschsprachigen Raum.

Dafür bekommen Sie hier aber wie oben beschrieben nicht nur einen "Brief" pro Woche, sondern tägliche, topaktuelle und vor allem völlig unabhängige Analysen und Meinungen von einem privaten Profi, der kein Interesse daran hat, Ihnen eine Anlage aufzuschwatzen. Und Sie sind Teil einer kompetenten und aktiven Community.

Abgesehen davon liefert Ihnen Mr-Market etwas, was es in Deutschland ansonsten kaum gibt: Anleitung, Coaching und Mentoring zum Umgang mit den Märkten an konkreten Beispielen. Hier können Sie wirklich lernen, wie Sie Ihre Ergebnisse am Markt verbessern.

Selbst wenn Sie auf Mr-Market im Jahr nur einen einzige sinnvolle Idee finden oder Sie nur ein einziger lehrreicher Beitrag ein Stück weiter bringt, dürfte das für Sie weit mehr als 500€ Gewinn bzw. vermiedenen Verlust an der Börse bedeuten.

Und noch besser, alle folgenden Mitgliedsjahre kosten Sie nach aktueller Preisliste dann nur noch Brutto 290,00€ als Festpreis inklusive jeweiliger gesetzlicher Umsatzsteuer. Der Treue-Rabatt von satten 200€ Brutto ab dem zweiten Mitgliedschaftsjahr, ist meine Art Treue und Dauerhaftigkeit der Mitglieder bewusst zu belohnen und genau das braucht der Aufbau einer Community, die langfristig zusammen steht und sich stützt. Und das ist weiter mein Ziel.

Sie sehen daran wieder, was ich schon oben sagte, Umsatzwachstum ist nicht mein Ziel, sondern auf allen Ebenen Klasse statt Masse, auch was die Qualität der Community angeht! Sie werden keinen einzigen wirtschaftlich orientierten Anbieter finden, der das Neugeschäft mit einer monetären Hürde *erschwert*, das mache nur ich, weil ich eben eine andere Motivation habe, als den Umsatz schnell zu steigern. Ich möchte schon dass Mr-Market wächst, aber eben so, dass es seinen Charakter behält und die Community immer stärker wird.

Wenn Sie das trotzdem als "teuer" empfinden und glauben Sie fänden im „Umsonst-Internet„ vergleichbare Qualität, Aktualität und vor allem Unabhängigkeit wie bei Mr-Market, dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg !

Warum so billig?

Gute Frage, da ich Ihnen ja nicht nur ein journalistisches Produkt zum passiven Lesen anbiete, sondern ich Ihnen als Hari letztlich mit Meinung und Rat als Coach zur Verfügung stehe. Viele Leser haben schon von meinen Erklärungen und Erläuterungen profitiert und ihre Anlage- bzw Trading-Ergebnisse so verbessert.

Denn Mr-Market ist ja nicht nur ein Börsenbrief, das wäre alleine der Wochenausblick schon ohne jeden weiteren Artikel. Mr-Market ist vor allem auch eine interaktive Schulung, die auch auf ihre Bedürfnisse eingeht. Es ist eine aktive Community und Sie können von mir sogar direkte Fragen beantwortet bekommen. Und Mr-Market ist dazu noch tägliche, zeitnahe Aktualität, wie es sie in dieser Form in Deutschland - zumindest meines Wissens - nicht gibt. Ich "lese" und "beobachte" für Sie, ich bin Ihr professionelles Auge für den Markt, mit dem sie sich abgleichen können, bei weiter entwickelten Anlegern ein immenser Wert.

Wenn Sie sich ein wenig umschauen, werden Sie schnell feststellen, dass ein brauchbarer, rein wöchentlich erscheinender Börsenbrief einen "Marktwert" von vielleicht 400-700€ jährlich oder ca. 40-50€ monatlich besitzt und seine Abnehmer findet. Tägliche Angebote, die noch dazu ein schulendes, interaktives Element haben, in dem persönlich und individuell auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird, sind sofort vierstellig nach oben offen - und das völlig berechtigt! Und genau das sind Angebote, die dann inhaltlich mit Mr-Market vergleichbar wären.

Es geht mir aber primär eben nicht darum, hier um jeden Preis monetären Ertrag heraus zu holen. Mit der Mitgliedschaftsgebühr, habe ich einfach eine halbwegs faire Gegenleistung von Ihnen, mit der Sie Ihr ernsthaftes Interesse an meinen Inhalten ausdrücken. Nicht mehr und nicht weniger.

Ihre Zahlungen sind für mich insofern wichtig, weil sie Test ihres ernsthaften Interesses und ihrer Wertschätzung meiner Arbeit sind. Gäbe es diese nicht und nicht in dieser Höhe, wäre Mr-Market von einer ganz anderen Klientel bevölkert und wäre nicht die qualitative Community geworden, die es nun ist.

So kann ich den Premium-Mitgliedern meine ganze Energie zur Verfügung stellen und damit meine Energie gezielt auf diejenigen richten, die daran auch ein besonderes Interesse haben.

Was ist eine Gruppenmitgliedschaft?

Grundsätzlich ist die Weitergabe der Zugänge von Mr-Market an Dritte strikt untersagt.

Es gibt aber Grenzfälle des "Mitlesens", für die die Gruppenmitgliedschaft eine attraktive Lösung schafft.

Die Regeln des "Mitlesens" auf Mr-Market sind konkret wie folgt:

  1. Die direkte Familie im gleichen Haushalt kann kostenlos mitlesen, solange nur das Mitglied selber Geldanlagen tätigt.
  2. Bei Paaren mit getrennten Depots, die im selben Haushalt leben und beide unabhängig voneinander Geldanlage betreiben, ist ein zweiter Account notwendig. Denn diese unterscheiden sich in der Nutzung nicht von zwei unterschiedlichen Mitgliedern. Hierfür ist die Gruppenmitgliedschaft ein ideales Vehikel.
  3. Bei Familie und Freunden mit einem eigenen, getrennten Haushalt, ist *immer* und ausnahmslos ein eigener Account notwendig. Das kann auch kontrolliert werden. Hier greift die Gruppenmitgliedschaft.
  4. Bei Firmen, Vermögensverwaltern, Fondsmanagern und ähnlichem, bei denen mehrere Kollegen mitlesen, ist *immer* und ausnahmslos ein eigener Account notwendig. Das kann auch kontrolliert werden, Hier greift die Gruppenmitgliedschaft.

Die Gruppenmitgliedschaft funktioniert nach den folgenden Regeln:

  1. Ein reguläres Mitglied (Hauptmitglied) kann weitere Gruppen-Accounts für das direkte, persönliche Umfeld im Sinne "Friends, Family, Partner etc" zubuchen, die dann zusammen abgerechnet werden.
  2. Diese zusätzlichen Zugänge sind stark reduziert und kosten nur 100€ Brutto pro Jahr.
  3. Diese Gruppen-Accounts haben keine freie Wahl des Benutzernamens, sondern werden als nummerierte Erweiterung des Benutzernamens des Hauptmitglieds angelegt. Will also ein Mitglied "Donaldino" zwei weitere Friends & Family Zugänge haben, werden diese Donaldino-2 und -3 lauten und in Summe sind dann bei einer Neuanmeldung 490+100+100=690€ pa zu zahlen.
  4. Kommt ein Gruppen-Account mitten im Mitgliedsjahr dazu, wird er im ersten Jahr anteilig berechnet, so dass bei der nächsten Verlängerung alle Zugänge auf dem gleichen Datum der Hauptmitgliedschaft sind.
  5. Alle Gruppen-Accounts haben vollwertigen Premium-Zugriff, können im Forum aber nur lesen. Schreiben kann nur der Hauptzugang.
  6. Wenn das Hauptmitglied nicht verlängert, enden automatisch auch alle Gruppen-Accounts.
  7. Jegliche Kommunikation im Rahmen der Mitgliedschaft erfolgt nur über das Hauptmitglied, die Gruppenmitglieder sind sozusagen "stumm".
  8. Im rechtlichen Sinne ist das Hauptmitglied der Leistungsnehmer und Verantwortliche, was bei Urheberrechtsverletzungen der Gruppen-Mitglieder wichtig wäre, die teuer werden können.
  9. Für eine neue Gruppenmitgliedschaft, kontaktieren sie mich bitte direkt per Mail und nennen mit Ihr Gruppenmitglied. Einen Automatismus per Formular gibt es erst ab der ersten Verlängerung.

Diese Gruppen-Mitgliedschaft ist also eine elegante und kostengünstige Gelegenheit, um zum Beispiel direkte Partner, Freunde oder Familie mit einem legalen Mr-Market-Account zu versehen.

Die Gruppen-Mitgliedschaft ist aber *kein* Marketing-Vehikel der Kundengewinnung und keine neue Form der "Schnuppermitgliedschaft". Wenn Sie Dritte aus Ihrem Umfeld von Mr-Market überzeugen wollen, gibt es dafür ein "Mitglieder-werben-Mitglieder" Programm.

Geben Sie diese Accounts also wirklich nur an Familie, Freunde und Partner weiter, die Sie seit langer Zeit persönlich aus Ihrem Umfeld kennen, die langfristig mitlesen wollen und bei denen Sie sich über deren Verhalten sicher sind! Freund meint dabei auch *Freund* und nicht "Bekannter".

Denn Sie alleine als Hauptmitglied, tragen die finanzielle und rechtliche, insbesondere urheberrechtliche Verantwortung für diese Accounts, die Sie in Summe abschliessen und bezahlen. Die Nutzung dieser Option zwischen Fremden oder reinen Bekannten, Kollegen etc ohne echte persönliche Bindung, wäre ein Missbrauch.

Welche technischen Voraussetzungen braucht man, um die Inhalte nutzen zu können?

Mr-Market basiert auf einer klassischen -> WordPress <- Installation. Die Inhalte können daher prinzipiell über alle Internet-Browser von allen Systemen genutzt werden, die auch von WordPress unterstützt werden.

Wo kann man die Premium-Mitgliedschaft beantragen?

Das ist ganz einfach. -> HIER <- geht es los.

Aber Achtung, das Formular können Sie nur aufrufen, nachdem Sie schon im Blog mit Usernamen -> registriert <- sind. Dieser Username wird bei der Anmeldung automatisch eingefügt.

Sie werden dann im folgenden durch die Schritte geführt.

Warum gibt es keine Monatsabos, sondern nur eine Jahresmitgliedschaft ?

Ganz einfach, der logistische Aufwand. Ich betreibe das (noch) alles alleine und hinter jedem Buchungsvorgang hängt ein "Rattenschwanz" an gesetzlichen, buchhalterischen, technischen (Blogsoftware, Plugins, Server) und organisatorischen (Rechnung, Storno etc.) Aufwänden.

Damit ich meine Zeit nicht alleine mit Büroorganisation verbringe und wirklich für Sie da sein kann, muss ich diesen Aufwand minimieren, soweit es geht. Abgesehen davon, auch bei Zeitschriften-Abonnements sind Jahresabos etwas ganz Normales.

Ab wann beginnt die Jahresmitgliedschaft?

Mit dem Zeitpunkt der Freischaltung, also mit dem ersten Tag, an dem Sie die Inhalte lesen und nutzen können.

Muss man Kündigungsfristen beachten?

Nein, ich bemühe mich, diesen Vorgang für Sie so einfach und fair wie möglich zu gestalten. Ich will Sie auch nicht über Vergesslichkeit an Mr-Market binden, sondern über die Qualität des Inhaltes.

Keine Verlängerung erfolgt daher ohne Ihre explizite Entscheidung, es gibt bei der Premium-Mitgliedschaft keine automatische Verlängerung und keine Kündigungsfristen. Vor Ablauf der Premium-Mitgliedschaft werden wir Sie daran erinnern und Ihnen möglicherweise eine Verlängerung anbieten. Dann können Sie frei entscheiden, ob Sie weiter dabei bleiben wollen. Wenn Sie nichts tun, läuft die Premium-Mitgliedschaft einfach aus.

Wie kann man zahlen?

Der von mir bevorzugte Weg, ist die klassische SEPA-Überweisung auf das deutsche Firmen-Konto, das Ihnen im Verlaufe des Anmeldevorgangs zur Premium-Mitgliedschaft angezeigt wird.

Die zeitliche Verzögerung bis das Geld eingegangen und die Widerrufsfrist abgelaufen ist, umgehen Sie dadurch umgehen, dass Sie auf dem Anmeldeformular um sofortige Vertragserfüllung und Freischaltung im Vertrauen bitten.

Alternativ können Sie auch mit diversen Kreditkarten über Paypal zahlen, ein entsprechender Button wird im Bestellvorgang zur Verfügung gestellt. Eine Mitgliedschaft bei Paypal ist dafür nicht erforderlich.

Da der Überweisungsweg über Paypal für mich aber mit erheblichen Gebühren im Bereich mehrerer Prozent verbunden ist, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie diesen Zahlungsweg nur wählen, falls es wirklich notwendig ist.

!! Denken Sie bei einer Zahlung bitte daran, Ihren Nickname im Blog bei der Zahlung anzugeben ! Wir sind sonst vielleicht nicht in der Lage, Ihre Zahlung zuzuordnen !!

Hat man als Verbraucher ein 14-tägiges Widerrufsrecht entsprechend der EU VerbraucherRechteRichtlinie ?

Nach altem Recht bis 13.06.14, waren digitale Inhalte und Presseerzeugnisse bewusst vom Widerrufsrecht ausgenommen, da man diese ja nicht „prüfen“ und dann zurückschicken kann. Denn das "Produkt" besteht ja nicht aus dem Medium (Papier oder Internet), sondern aus dem intellektuellen Gut der Inhalte. Wäre ein Rücktrittsrecht hier möglich, dürften alle Verlage schnell Pleite sein. Denn eine Zeitschrift ist in einer Stunde gelesen und damit die bezahlte Leistung schon vollständig vom Kunden abgerufen. Für eine „Rücksendung“ sind journalistische Inhalte also perse nicht geeignet - egal ob sie nun in gedruckter Form oder auf PDF oder im Internet vertrieben werden.

Leider hat der Gesetzgeber im Zuge der Änderungen zur EU VerbraucherRechteRichtlinie, die Situation (in meinen Augen) unnötig verkompliziert. Für gedruckte Magazine und Zeitschriften besteht die Ausnahme fort, ein Widerrufsrecht existiert nicht. Bei den identischen Inhalten - nur in digitaler Form ohne physischen "Datenträger" - muss nun aber ein zweistufigen Verfahren ablaufen. Einerseits besteht für den Vertrag an sich, für Verbraucher das Widerrufsrecht. Andererseits erlöscht dieses, sobald mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird, sprich die Inhalte herunter geladen oder angeschaut werden.

Für Sie als neues Mitglied bedeutet das konkret:

Erst einmal haben Sie formal, aus Sicht des Vertrages, ein 14-tägiges Widerrufsrecht gemäß der -> Widerrufsbelehrung <-.

Dieses Widerrufsrecht erlischt aber, sobald Sie Zugang zu den digitalen Inhalten erhalten, sprich sobald Sie von uns freigeschaltet werden. Da mit der Freischaltung (die man gedanklich einem Download gleichsetzen kann) aber Ihr Widerrufsrecht erlöscht, müssen Sie die sofortige Freischaltung und Vertragserfüllung durch uns, explizit beantragen und damit verbunden auch Ihre Kenntnis noch einmal bestätigen, dass Ihr Widerrufsrecht damit erlöscht. Genau das schreibt die neue Rechtslage vor.

Wenn Sie das nicht tun würden, könnten wir Sie erst nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist für die Inhalte freischalten. Am Ende existiert für Sie defacto kaum ein Unterschied zum alten Recht, alleine der zweistufige Prozess wird nun erzwungen. Glauben Sie mir, ich hätte mir eine einfachere Rechtslage bei digitalen Inhalten gewünscht, aber ich bin nicht der Gesetzgeber.

Entscheiden Sie also bitte vor der Anmeldung, ob Mr-Market etwas für Sie ist. Sie können diesen Blog nun seit 2011 verfolgen und wissen daher genau, was Sie erwartet. Wenn nicht, können Sie hunderte frei lesbare Artikel durcharbeiten, um einen Eindruck zu bekommen. Wenn auch das nicht reicht, wenden Sie sich vorab an uns mit Ihren konkreten Fragen.

Warum nehmen Sie nur Mitglieder aus D-A-CH auf?

Diese Begrenzung bedauern wir. In einer offenen Welt freuen wir uns eigentlich über jedes Mitglied, egal ob aus Grönland oder Papua-Neuguinea. Leider machen es zwei Faktoren nicht so einfach, denn bei den Inhalten von Mr-Market handelt es sich durchweg um urheberrechtlich geschützte Werke.

Erstens ist das Urheberrecht trotz Harmonisierungsbestrebungen in der EU noch zersplittert, weswegen wir uns aus rechtlichen Gründen nicht aus dem Raum D-A-CH heraus begeben wollen.

Zweitens macht uns das komplizierte Umsatzsteuerrecht bei digitalen Gütern innerhalb der EU einen Strich durch die Rechnung. Dieses sieht vor, dass die Umsatzsteuer bei digitalen (nicht körperlichen) Gütern, nach den Regelungen des Landes des Mitglieds abzuführen ist. Ein Mitglied aus einem "exotischen" Land würde also genügen, dass wir uns mit den landesindividuellen Steuer- und Rechnungslegungsvorschriften auseinander setzen müssten. Das ist vielleicht für Grosskonzerne machbar, für uns aber undenkbar und völlig unwirtschaftlich.

Zu unserem grossen Bedauern bleibt uns daher aus beiden Gründen nichts anderes übrig, als solange nur Mitglieder mit Rechnungsadresse in D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechenstein) aufzunehmen, bis sich die rechtliche Lage für kleine Unternehmen vereinfacht. Die EU hat mit dem 01.01.2019 da im Unsatzsteuerrecht einen ersten, sinnvolles Zwischenschritt vollzogen.

Das neue EU-Recht, auch "Verordnung zum Geoblocking im E-Commerce" genannt, nimmt urheberechtlich geschützte Werke wie die Inhalte von Mr-Market bei seinen Regelungen übrigens ausdrücklich aus und erlaubt daher weiter die obigen Einschränkungen.

Wir bitten in dem Zusammenhang zu beachten, dass Rechnungsadresse nicht zwingend gleich Wohnsitz sein muss. Das Gesetz lässt ausdrücklich auch andere Orte der Dienstleistung als den Wohnsitz zu. Das deutsche Gesetz nennt beispielsweise ausdrücklich “Sitz, Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort”.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass wir mit Ihnen nur über die von Ihnen angegebenen Telekommunikationswege kommunizieren werden. Auch die Rechnung wird auf elektronischem Weg und nicht in Papierform verschickt.

Weiterhin weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass wir Schweizer Mitglieder aufgrund des dortigen Umsatzsteuerrechtes nur aufnehmen können, wenn diese als Steuerschuldner im Sinne des Schweizer Mehrwertsteuergesetzes (MwStG) selber für eine mögliche Abführung der Mehrwertsteuer Sorge tragen.

Muss denn dieser ganze juristische Apparat sein? Bisher war das doch auch nicht nötig!

Glauben Sie mir, ich würde liebend gerne auf diesen ganzen „Kladderadatsch“ rund um AGBs, Widerrufsbelehrungen, Datenschutzbestimmungen usw. verzichten. Das kostet nur Zeit, Geld und Nerven. Am liebsten wäre mir, wir könnten das wie in den „alten Tagen“ abhandeln. Wir geben uns virtuell die Hand und wickeln unseren "Handschlagvertrag" mit einer kurzen Vereinbarung der wichtigsten Eckdaten einfach ab. Und sollte es mal Unstimmigkeiten geben, regeln wir das, wie sich das unter Ehrenleuten gehört. Darüber hinaus gilt das BGB und fertig.

Leider ist das aber im Jahr 2020 ein schöner Traum und wird es wohl auch bleiben. Es gibt zu viele Vorschriften und vor allem zu viele Fussangeln, die zu einer teuren Abmahnung führen können. Deshalb muss das halt alles sein. Dient ja auch nur zu Ihrem Schutz, Regulierung und Vorschriften sind ja immer gut. 😛

Wer ist denn mein Vertragspartner?

Das ist die "Seldon Digital GmbH" laut Impressum. Einziger Gesellschafter und Geschäftsführer bin derzeit ich, Michael Schulte, auch als "Hari" bekannt. Defacto schliessen Sie also einen Vertrag mit mir, rechtlich gesehen aber mit einer GmbH, die ich zur Abwicklung der geschäftlichen Vorgänge zwischengeschaltet habe.

Michael Schulte – aka „Hari“
Geschäftsführender Gesellschafter Seldon Digital GmbH
Seefeld den 25.09.2020