Was Sie auf Mr-Market erwartet

In der Welt des "kostenlosen" Internets, in der aber wie bei Facebook zu oft der Kunde zum Produkt gemacht wird, ist es schwierig wirklich unabhängige Informationen hinter Bezahlschranken zu verstecken. Denn wie sollen die da draußen denn mitbekommen, was alles geboten wird?

Auch für mich ist das immer wieder ein Dilemma. Der freie Bereich dieses Blogs dient ein wenig als "Guckloch" in die wirklichen Inhalte, aber da gibt es bei Finanzinformationen noch die besondere Problematik, dass viele Informationen nur im Kontext und mit ausreichender Erfahrung sinnvoll zu interpretieren sind.

Obwohl im Premium-Bereich Aktuelles und konkrete Setups einen großen Raum einnehmen, halte ich mich im freien Bereich bewusst damit zurück, weil ich keine Lust habe, hinter ein aggressives Setup immer diverse "Disclaimer" setzen zu müssen - Disclaimer nach denen es ja auch anders kommen könnte und man ein Risikomanagement braucht.

Einen aggressiven Trade ohne lange Erklärungen einfach jemandem anzubieten, der den Kontext nicht versteht und keine Erfahrung mit so "heissen Reifen" hat, ist für mich indiskutabel, weil ich eine Verantwortung spüre.

So bleibt die Situation, dass die spärlichen Artikel im freien Bereich, keinen wirklich Eindruck dessen vermitteln, was Sie an Menge und Tiefe im Premium-Bereich erwartet. Wobei es mir so herum lieber ist, dass neue Mitglieder erst einmal beeindruckt und erschlagen sind, wenn sie die Menge an Informationen im Premium-Bereich sehen, als anders herum. Mehr Sein als Schein ist mir da der sympathischere Ansatz.

Denn mein Ziel ist nach wie vor, hier nicht um jeden Preis schnelle Neumitglieder anzulocken, sondern mit langem Atem die beste Börsencommunity des deutschsprachigen Raums aufzubauen. Was auch bedeutet, dass Mitglieder auf Jahre dauerhaft dabei bleiben und hier auf Mr-Market ihre persönliche "Börsenheimat" finden. Nicht wenige der Mitglieder sind übrigens der Meinung, dass das Ziel der "besten deutschsprachigen Börsencommunity" schon erreicht wurde. Auch die -> Testimonials <- legen davon Zeugnis ab.

Trotzdem ist es immer mal wieder nötig, das "Guckloch" zu erweitern und das will ich heute für Sie tun und ein paar Premium-Inhalte für Sie beispielhaft freischalten.

Die Freischaltung gilt allerdings nur für eingeloggte, registrierte Mitglieder. Wenigstens die kostenlose Registrierung, sollten sie also durchgeführt haben, so halte ich weiter die "Bots" und reinen "Vorbeiklicker" draußen.

Was erwartet Sie also Stand April 2018 als Mitglied bei Mr-Market?

(1) Ein Wochenausblick typischerweise am Sonntag

Der letzte Wochenausblick vom gestrigen Sonntag 22.04.18 ist besonders als Beispiel geeignet, weil er absolut durchschnittlich und ohne Besonderheiten ist. So sieht das aus, was Sie in der Regel Sonntag bekommen, oft - in besonders kritischen Situationen - ist es aber auch umfangreicher:

-> Wochenausblick KW17 - freigeschaltet nach Registrierung <-

(2) Jeden Börsentag ein Morgenbericht

Dieser Morgenbericht erscheint typischerweise zwischen 09 und 10 Uhr und streift das Geschehen der vergangenen Nacht bzw des späten Wallstreet-Handels vom Vortag. Insbesondere auch Quartalszahlen die nach US Handelsschluss herein kamen, werden im Morgenbericht behandelt.

Typischerweise konzentriere ich mich im Morgenbericht aber auch auf die Indizes um einen Überblick zu geben, streue aber auch finanzpolitische oder sogar politische Themen ein, so diese eine Beziehung zur Börse haben.

(3) Jeden Börsentag ein Wallstreet-Stream

Der Wallstreet-Stream ist eine Besonderheit, er ist "Hari Live" pur. Er beginnt typischerweise gegen 15 Uhr und endet gegen 18 Uhr, wobei er an besonderen Tag wie FED-Tagen auch mal bis Abends bis Handelsschluss gehen kann.

In diesem Stream, stelle ich Beobachtungen *sofort Live* mit Timestamp ein. Das ermöglicht eine hohe Interaktivität und Aktualität und ist gerade in schwierigen Börsenphasen als Hilfestellung sehr beliebt. Wenn Sie also schon immer die Marktreaktionen nach EZB oder FED "live-kommentiert" erleben wollten, hier können Sie es.

Ich habe Ihnen mal einen typischen, ganz durchschnittlichen Stream der letzten Woche heraus gesucht, damit Sie einen Eindruck gewinnen könnne, was da jeden Tag kommt. Schauen Sie selbst:

-> Wallstreet Stream 19.04.18 - freigeschaltet nach Registrierung <-

(4) Grundsatzartikel

Ein bis zweimal pro Woche, schreibe ich auch einen Grundsatz- oder Grundlagen-Artikel zu diversen Themen der Geldanlage. Wie diese aussehen, können Sie auch als Leser des freien Bereiches gut nachvollziehen, wenn Sie einfach durch das gehen, was ich Ihnen selbst im freien Bereich schon alles zur Verfügung gestellt habe:

-> Wissenswertes im freien Bereich <-

(5) Videos

Neu hinzu gekommen sind auch Videos, in denen ich entweder Prinzipien erkläre oder Aktuelles behandele. Derzeit erscheint ca einmal pro Woche ein Video, das als Ergänzung der sonstigen Inhalte dient.

Ich habe Ihnen als Beispiel mal ein Video freigeschaltet, dass sich mit meinem "Beuteschema" bei langfristigen Investments beschäftigt. Da können Sie nicht nur sehen, wie so Videos aussehen, sondern auch nachvollziehen, worauf ich achte, wenn Aktien langfristig ins Depot wandern:

-> Video - Solides, beständiges Wachstum - freigeschaltet nach Registrierung <-

(6) Kolumnen

Sechs Kolumnisten sind mittlerweile bei Mr-Market aktiv, deren Kurzprofil Sie -> hier <- anschauen können.

Jeder der Kolumnisten hat seine speziellen Themen und schreibt frei nach Gusto, wann immer ihm der Sinn danach steht. Von einmal pro Woche bis einmal pro Monat reicht ungefähr die Bandbreite der Präsenz der Kolumnen.

(7) Das Forum

Die große Besonderheit von Mr-Market ist das aktive, moderierte Forum, in dem man nicht nur diskutieren, sondern auch Fragen stellen kann und in der Regel kompetente Antwort bekommt.

Seit wir das Forum Ende 2015 auf eine neue Software umgestellt haben - schon vorher gab es ein sehr aktives Forum mit einer fünfstelligen Zahl an Beiträgen - sind Stand 22.04.18:

29770 Beiträge in 3220 Themen in 46 Unterforen geschrieben worden.

Die Zahl zeigt wie aktiv die Community ist, die gleichzeitig von Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Offenheit geprägt ist. Das Forum ist moderiert und sie werden hier weder die typischen Trolle, noch die typische Besserwisserei, noch die Aufschneiderei finden, die für Börsenforen so typisch ist.

Die Bezahlschranke und der konsequente Verzicht auf Werbung entfaltet hier eine segensreiche Wirkung - wer sein Ego pflegen und sich nur produzieren statt lernen will, findet in den bekannten öffentlichen Börsenforen genügend Spielfläche und muss Mr-Market nicht bevölkern.

(8) Die Community

Direkt mit dem Forum verknüpft, ist natürlich die Community.

Auch hier entfaltet die Selektion über die Mitgliedschaftsgebühr eine segensreiche Wirkung. Denn wer bei einem wichtigen Börsendienst wegen ein paar Euro hin und her überlegt, wird seine Entscheidungen an der Börse kaum rationaler treffen.

Entweder Mr-Market überzeugt einen, dann ist es letztlich egal ob das 190, 290 oder 390€ im Jahr kostet, weil die Summe in jedem Fall klein ist gegenüber den Auswirkungen, die die Inhalte auf den eigenen Anlageerfolg haben. Oder Mr-Market überzeugt einen nicht, dann ist es doch auch in Ordnung, dann ist diese Entscheidung aber auch nicht von "Rabatten" abhängig. Weswegen ich hier auch keine Rabatt-Aktionen mache, weil diese die falschen Anreize setzen. Wie sagte "Yoda" so schön: "Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen." 😉

Mitglieder die hier dabei sind, haben diese Hürde überwunden und sich auf das Wesentliche konzentriert - ihren Erfolg und das lebenslange Lernen. Die Mehrheit der Mitglieder ist seit vielen Jahren dauerhaft dabei, viele sogar seit den Anfängen von vor 6 Jahren. Aber natürlich gibt es auch Abgänge, wenn auch viel geringer als die Zugänge und nicht für jeden sind die Inhalte letztlich das, was man sich erhofft hat. Gerade Anleger die sich "heisse Anlagetips" erhoffen, die sie dann nur nachhandeln müssen um "reich" zu werden, werden mit Mr-Market nicht glücklich werden. Aber für diese Anleger gibt es ja genügend Angebote mit dieser Verheissung, ob die dann eingehalten wird, ist eine andere Frage.

Die Community zeichnet sich also durch durchweg gebildete, typischerweise akademisch geprägte Mitglieder aus, die in verschiedensten herausfordernden Berufen tätig sind und so schon eine Menge an Lebens- und Berufserfahrung einbringen. Auch eine ganze Reihe von "Profis", also Fondsmanager, Profitrader, Vermögensverwalter etc sind Mitglied und es gibt hier vom Daytrader bis zum ruhigen, langfristigen Investor fast alles an Anlagestilen. Die "Frauenquote" der Mitglieder liegt wie bei den meisten Börsendiensten bei nur 5-10% - warum es nicht mehr ist, ist eine interessante Frage, hier aber dafür nicht der richtige Rahmen.

Das Forum ist der zentrale Ort, in dem sich Community zwar anonym aber doch verbindlich begegnet. Es gibt aber auch echte Treffen, in bestimmten Städten haben sich schon "Stammtische" etabliert, in denen die Mitglieder sich direkt treffen und selbst eine gemeinsame Bergwanderung gibt es diesen Mai.

So .....

..... das ist also, was Sie hier bei Mr-Market erwartet. Schauen Sie mal durch die Links, die ich Ihnen angeboten habe, dann sollten Sie einen guten Eindruck haben.

Und wenn Sie jetzt interessiert sind, stossen Sie über -> diese Anmeldung <- einfach zu uns dazu.

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

Die Macht der Innovation und die Brutalität der disruptiven Umbrüche

Stellen wir uns ein theoretisches Parallel-Universum vor, voll mit Milliarden an Galaxien, die wiederum Milliarden an Sternen mit Planeten besitzen.

Theoretisch könnte sich auf jedem Planeten Leben entwickeln, aber Leben ist im Bauplan dieses Universums eigentlich nicht vorgesehen, es ist eine Anomalie, eine Verunreinigung und die Gesetze dieses Universums sprechen eigentlich dagegen.

Trotzdem, in einer zufälligen Versuchsanordnung mit Milliarden von Milliarden von Gelegenheiten, wird es wie beim Lottogewinn vielleicht den einen Planeten geben, in dem zufällig alle Parameter so perfekt zueinander passen, dass sich doch Leben entwickelt - die Ausnahme von der Regel eben, die Anomalie.

Das Leben erhebt sich dort aus den Urmeeren, es entwickelt Intelligenz und eine Zivilisation und irgendwann schaut ein Wissenschaftler hoch zu den Sternen, erkennt die unfassbare Kette an Zufällen, die das Leben überhaupt erst ermöglicht haben und schliesst daraus, dass das ja der Gottesbeweis sein muss. Denn nur ein wohlmeinender Gott mit seinem kreativen Design kann diesen extremen Zufall bewusst herbeigeführt haben, dass alle Dinge so perfekt am richtigen Platze sind - solche Zufälle gibt es doch nicht!

Leider hat die Kausalkette einen massiven Denkfehler, den man in der Astronomie das -> Anthropische Prinzip <- nennt. Denn nur weil der Zufall so zugeschlagen hat, kann der Wissenschaftler da stehen, zu den Sternen schauen und den Zufall bewundern und als göttliches Handeln einordnen - in allen anderen Fällen wäre er gar nicht da! Wir können das Universum also nur deshalb bewundern, weil die Bedingungen für unsere Existenz vorhanden sind und wir stehen nur deshalb auf einem so für uns "perfekten" Planeten wie der Erde, weil nur hier unsere Existenz Realität werden konnte.

Nun fragen Sie sich sicher, was das mit Börse zu tun hat?

Sehr viel, denn ein ähnlicher Denkfehler wird bei der Geldanlage bei vermeintlich "sicheren" Aktien gemacht, die schon 100 Jahre überdauert haben. Daraus wird dann gerne abgeleitet, dass diese ja auch weitere 100 Jahre existieren werden, also "sicher" sein sollten.

Das ist ein schwerer Fehler, der die Brutalität der technologischen Umbrüche unterschätzt. Und es ist ein Gedankenfehler ähnlich dem Anthropischen Prinzip. Denn die Unternehmen die wir heute dafür bewundern, dass sie 100 Jahre überdauert haben, sind das Selektionsergebnis aus vielen anderen Unternehmen, die vorher untergegangen sind, die wir aber schon vergessen haben.

Die Tatsache dass ein Unternehmen alt ist, beweist also gar nichts. Die einzige wirkliche Frage ist, ob das Geschäftsmodell auch in die Zukunft hinein trägt. Nur dieses Wissen verschafft Sicherheit.

Wie schnell das gehen kann, bekommen wir gerade heute wieder real vorgeführt. Da gab es doch mal eine riesige, weltweite Kette an Läden um Videos und CDs zu leihen - Blockbuster. Und nun gibt es aber Netflix (NFLX) und Streaming.

Gestern hat Netflix (NFLX) erneut -> superbe Quartalszahlen <- geliefert und wird heute deutlicher höher eröffnen:

Gleichzeitig -> schließen die letzten Blockbuster Stores <-. Vor 10 Jahren war das noch ganz anders herum, ein wirklich brachialer Umbruch.

Wir sehen daran, dass wir nie die Macht des technologischen Fortschritts unterschätzen sollten. Wer sich dem entgegen stellen will, kann gleich eine Dampfwalze mit dem eigenen Körper aufhalten wollen. Und 100 Jahre alte Geschäftsmodelle mit permanenter Dividendenzahlung nützen auch herzlich wenig, wenn ihre Zeit gekommen ist und das Bessere der Feind des Guten ist.

Eine andere Branche die diese Erfahrung zuletzt gemacht hat, bekommt nun eine kurze Verschnaufpause. Wir haben gesehen, wie solide Apothekenketten wie CVS Health (CVS) in den Boden gerammt wurden, weil Amazon seinen überdimensionalen Fuß in den Markt gesetzt hat:

Nun gibt es eine Verschnaufpause, denn -> Amazons Eintritt in den Markt verzögert sich <-, weil es Probleme bei den Verhandlungen mit den Krankenhäusern beim Umgang mit sensiblen Medikamenten gibt.

CVS steigt deswegen gestern 4%, ist das die Wende? Nun für eine ausgedehnte Erholungsbewegung ist die Nachricht vielleicht gut, das grundlegende Problem geht aber nicht weg und wird nur verzögert. Die zu grossen Margen (die berühmten Apothekerpreise) sind nun offensichtlich und Amazon - oder jemand anders - wird diese immer wieder angreifen und am Ende obsiegen. Die Margen einer CVS werden also unter Druck bleiben, so oder so. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und wie der Markt gestern die Hälfte des "Pops" schon wieder abverkauft hat zeigt, dass das einige diese skeptische Sicht teilen.

Beides sind ganz tagesaktuelle Beispiele für Disruption. Beispiele dafür, wie hoch erfolgreiche Geschäftsmodelle durch Innovation und Technologie plötzlich in Frage gestellt werden und dann verschwinden. Auch der mit fossilen Quellen befeuerte Motor wird sicher früher oder später den Weg alles Vergänglichen gehen und mit ihm eine Reihe von Unternehmen, die zu lange daran festgehalten haben.

Die Botschaft dieses Artikels ist also, dass es keine Sicherheit gibt, die sich aus einer langen Vergangenheit herleiten lässt. Die Zukunft muss vielmehr jeden Tag wieder neu erobert werden, nicht nur im Leben, sondern auch an der Börse. "Sicher" sind Aktien mit Geschäftsmodellen, die absehbar auch die nächsten 10 Jahre tragen werden, blind verlassen, kann man sich aber auf gar nichts und muss immer am Ball bleiben.

Wer glaubt, man könne eine heute noch so sicher und stabil aussehende Aktie einfach 30 Jahre weglegen und gar nicht beachten, spielt russisches Roulett mit seinem Depot. Die Geschwindigkeit der technologischen Entwicklung hat sich so immens beschleunigt, dass die Welt in 30 Jahren eine völlig andere sein wird. Und selbst dass immer gegessen wird, kann man wiewohl wahrscheinlich, doch nicht als 100% sicher betrachten, denn was wissen wir schon, was mit Implantaten in Zukunft alles möglich sein wird?

Nehmen wir die Zukunft Schritt für Schritt und schauen auch bei "soliden" Aktien wenigstens einmal im Jahr darauf, ob deren Geschäftsmodell noch trägt. Das ist mein Rat in einer sich wandelnden Welt.

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

Willkommen!

Willkommen! Mein Name ist Michael Schulte, hier im Blog "Hari" genannt.

Ich freue mich sehr, dass Sie den Weg zu Mr-Market gefunden haben!

Wer ich bin, können Sie -> hier <- nachlesen.

Was Sie auf Mr-Market erwartet, können Sie -> hier <- nachlesen.

Ich möchte Ihnen helfen, bei der Geldanlage und an der Börse sicherer, überlegter und erfolgreicher zu werden.

Und ich möchte Sie unterstützen, in dem ich Ihnen die tägliche, aktive Marktbegleitung eines Börsen-Profis anbiete.

Mr-Market ist anders

Mr-Market ist anders.

Hier finden Sie Qualitätsanspruch und Substanz, wertige Inhalte, Hintergrundinformationen und kommentierte Markt-Aktualität.

Das ist der Anspruch, dem wir hier jeden Tag gerecht werden wollen.

Marktschreierische Berichte oder "heisse Tips" mit "Gewinngarantie", fehlen hier ebenso konsequent, wie Werbung, blinkende Banner, Advertorials und Schleichwerbung.

Seit Mr-Market Ende 2011 startete, ist es das Ziel, engagierten und eigenverantwortlich agierenden Anlegern, eine völlig unabhängige und vertrauenswürdige Plattform zu bieten, auf der man gemeinsam lernen, sich austauschen und als Anleger wachsen kann.

Mr-Market ist daher mehr Mentoring und Börsen-Kurs, als klassischer Börsenbrief oder Blog. Und Mr-Market begleitet sie täglich aktiv im Börsengeschehen, so als ob Sie immer einen verlässlichen Profi an der Seite haben, der das Geschehen für Sie einordnet und kommentiert.

Börsentäglich können Sie mit 2-3 Artikeln aus meiner Feder, sowie weiteren Beiträgen der -> Kolumnisten <- und interessanten Hinweisen und Diskussionen im Forum rechnen.

Im Laufe der Jahre hat sich eine engagierte, vertraut agierende Community gebildet, die sich im Streben nach Erfolg an den Märkten, gegenseitig stützt und hilft.

Von Profis wie Fondsmanagern, Daytradern oder Vermögensverwaltern, bis zu Anfängern und Studenten, die primär lernen wollen, ist hier auf Mr-Market alles in der Community versammelt.

Und natürlich stellen die "normalen" Anleger die Mehrheit der Mitglieder, die im Beruf erfolgreich und eingespannt, nach einem Weg suchen, mit akzeptablem Zeitaufwand ihren Börsenerfolg zu steigern.

Uns eint der vertrauensvolle, respektvolle Umgang gebildeter Menschen, der sich auf die Kraft des ruhigen Argumentes konzentriert.

Wenn Sie eine Plattform suchen, um sich ohne forentypische Trolle, Aufschneider, Rechthaber und Egomanen qualifiziert über Börse auszutauschen, zu lernen und an sich selber zu arbeiten, sind Sie hier genau richtig!

Einen ausführlicheren Überblick über die Inhalte finden Sie -> hier <-

Welche Inhalte finden Sie hier?

Die freien Inhalte des Blogs, finden Sie in der linken Spalte und in der Navigation unter "Freier Bereich".

Teile der weit umfangreicheren Premium Inhalte, finden Sie dagegen in der rechten Spalte und in der Navigation. Wobei Sie die grosse Mehrheit der Inhalte gar nicht sehen können, wenn Sie kein Premium-Mitglied sind. Die Reiter in der Navigation scheinen daher "leer" zu sein, der umfangreiche Inhalt wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die Premium Inhalte sind kostenpflichtig, wirklich guter und qualifizierter Inhalt, hat eben seinen Wert.

Den Medien wird ja gerne ein Nachlassen der Qualität vorgeworfen. Verwunderlich ist das nicht, denn die Finanzierung im (vermeintlich) kostenlosen Web, erfordert eben die Jagd nach Aufregern und Klickzahlen.

Wer das nicht will und gerade beim wichtigen Thema Finanzen, seriös informiert werden möchte, sollte deshalb darauf achten, dass sich die Medien offen und transparent direkt über die Leserschaft finanzieren.

Die Community und Sie

Wie können Sie zur Community dazu stossen?

Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind, müssen Sie sich als Erstes -> registrieren < -.

Danach können Sie sich hier -> im FAQ < - weiter informieren. Und in den umfangreichen Artikeln des freien Bereiches, bekommen Sie einen Eindruck, was Sie hier inhaltlich erwartet.

Mitglied werden, können Sie - nachdem Sie sich registriert haben - dann hier:
-> Premium Mitglied werden < -

Die jährliche Mitgliedschaft kostet aktuell 290€ incl. MwSt oder umgerechnet gut 24€ im Monat. Als Neumitglied zahlen Sie aber mit 340€ incl. MwSt im ersten Jahr bewusst etwas mehr, danach gelten auch für Sie die normalen Jahresgebühren.

Weiterlesen ...Die Community und Sie

Testimonials

Schon viele, haben sich in den vergangenen Jahren, durch Mr-Market in ihren Fähigkeiten und in ihrem Erfolg signifikant weiterentwickelt.

Lesen Sie, was Stimmen aus der Community zu Ihrer Mitgliedschaft sagen.

Das sind keine Werbesprüche, sondern ehrliche Sätze realer Menschen, die Sie in der Community direkt darauf ansprechen können:

-> Das sagen die Mitglieder <-